Beiträge

Übungsgruppe zum GFK-Workshop „Wertschätzend im Dialog“

Feelgood-Manager – und schon fühlen sich alle gut! Oder?

Ich habe unlängst einen Artikel über die Position eines Feelgood-Managers gelesen. Es gibt Unternehmen, die diese Stelle geschaffen haben, um das Arbeitsklima zu verbessern. Das klingt ja erst mal ziemlich spannend und wertschätzend. Jetzt frage ich mich: Kann das ein einzelner Mensch, denn tatsächlich auch leisten? Das gesamte Arbeitsklima zu verbessern?

Mediation

Konflikte? Haben wir bei uns nicht!

„Konflikte haben wir bei uns nicht!“, wie oft habe ich diesen Satz schon gehört
Natürlich nicht. Die Mitarbeiter sind grundsätzlich einer Meinung. Im Unternehmen herrscht pure Harmonie.

Jetzt mal ehrlich: Noch nie erlebt, dass ein Konflikt verantwortlich war für schlaflose Nächte, geplatzte Projekte, kranke Mitarbeiter, Imageverlust oder Kündigungen …?

In den meisten Unternehmen wird ein Konflikt gepflegt unter den Teppich gekehrt. In den Augen der Vorgesetzten und Mitarbeiter der Personalabteilungen sind sie lästig und werden als unprofessionelles Verhalten verurteilt. Streitende Mitarbeiter befinden sich ihrer Meinung nach auf dem Niveau von Kindergartenkindern. Konflikte sind eng behaftet mit sozialer Inkompetenz.

Schade. Denn Konflikte haben durchaus auch ihre nützliche Seite. Ohne Konflikte gibt es kaum Wachstum oder Entwicklung. Ohne Konflikte können Grenzen nicht verteidigt werden. Ohne Konflikte verlieren wir unsere Identität.

Wie gehen Unternehmen also am besten mit dem Thema Konflikten um? Nehmen Sie sich des Themas an: Überall, wo mehr als ein Mensch arbeitet, gibt es Konflikte. Das hat positive, aber auch negative Auswirkungen. Wenn Sie Ihre Mitarbeiter unterstützen, haben Sie gute Chancen, dass das Gute überwiegt. Denn Konfliktkompetenz kann trainiert werden.

Also, stehen Sie zu den Konflikten in Ihrem Unternehmen. Kehren sie sie nicht unter den Teppich. Denn dann ist es nur eine Frage der Zeit, dass jemand darüber stolpert. Ein konstruktiver Umgang mit Konflikten hingegen hat einen positiven Effekt auf Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit, Krankheitsrate, Fluktuation und Unternehmenskultur.

Konfliktmanagement | Workshop im Unternehmen

Konfliktmanagement | Workshop im Unternehmen

Konfliktmanagement: Erst Empathie erhöht die Arbeitszufriedenheit, löst Konfliktsituationen und steigert nachweislich die Produktivität. Im täglichen Spannungsfeld der Erwartungen von Vorgesetzten, Kollegen, Kunden und Geschäftspartnern ist es für jeden Mitarbeiter hilfreich, im Umgang mit kritischen Situationen und Konflikten geschult zu sein.

Dazu ist eine positive innere Einstellung anderen Menschen gegenüber entscheidend. Denn nur empathische Mitarbeiter haben einen sicheren Blick für prekäre Situationen, sie erkennen Auseinandersetzungen früh und können sie deshalb rechtzeitig lösen. Darüber hinaus erweitert Empathie die Fähigkeiten zur Konfliktmoderation und erleichtert den professionellen Umgang mit starken Emotionen, Anklagen und Schuldzuweisungen. Von Unternehmen, die ein aktives Konfliktmanagement betreiben, weiß man, daß gelöste Konflikte die Produktivität um bis zu 30% steigen lassen.

Ziele

  • Die innere Haltung entwickeln, die ein respektvolles Miteinander ermöglicht
  • Ihre eigenen Interessen und Bedürfnisse vertreten und dabei wertschätzend auf Ihr Gegenüber eingehen
  • Lernen Sie, schwierige Gespräche zu führen und vereinbaren Sie dabei klare Ziele, die ein professionelles Arbeiten ermöglichen
  • Erhöhung der Arbeitszufriedenheit, eigene und fremde Bedürfnisse erkennen und aussprechen, Burnout-Prävention
  • Konflikte in Teams erkennen und zeitnah klären, empathische Beziehungen aufbauen durch eine wertschätzende Feedback- und Gesprächskultur
  • Erfolgreiche Mitarbeiterbindung durch gutes Arbeitsumfeld und Konfliktkosten erkennen und nachhaltig senken

Inhalte

  • Die Vermittlung eines universell anwendbaren Handwerkszeugs, darauf aufbauende Übungen der Selbsterfahrung
  • Effektive Methoden, um schwierige Gespräche zu führen, sich bedürfnisorientiert auseinanderzusetzen und Spannungen abzubauen
  • Die vier Schritte der wertschätzenden Kommunikation mit praktischen Übungen/Rollenspielen und Beispielen aus Ihrem Arbeitsalltag
  • Aktiv zuhören und bedürfnisorientiertes Diskutieren

Umfang & Kosten

Nach Rücksprache und individuellem Bedarf (i.d.R. 2 -3 Tage)

I Alle unsere Seminare sind Inhouse-Seminare, die wir exklusiv für Sie in Ihrem Unternehmen oder in von Ihnen gewählten Räumlichkeiten durchführen.

Konfliktmanagement im Unternehmen, mehr erfahren

Portfolio Einträge