Gewaltfreie Kommunikation für Kinder in Bildungseinrichtungen

für Erziehungs- und Bildungseinrichtungen

Der Giraffentraum®

Ich will verstehen, was du wirklich brauchst …

Frank Gaschler
Trainer für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC)

Gewaltfreie Kommunikation mit Kindern

Die Gewaltfreie Kommunikation hält Einzug in Ausbildung und Arbeitsalltag von KinderpflegerInnen, ErzieherInnen und Sozialpädagogen, Lehramtsstudenten: Der Giraffentraum® ist ein Projekt, das auf der Gewaltfreien Kommunikation von Marshall B. Rosenberg basiert.

Selbstbewusstsein und Konfliktfähigkeit fördern

Ziel ist, wesentliche Basiskompetenzen und Förderschwerpunkte der Orientierungs-, Bildungs- und Erziehungspläne der Länder zu vermitteln. Dabei wird das Selbstbewusstsein der Kinder gestärkt, vor allem für Stress und Krisensituationen. Die Fähigkeit zur Kommunikation, sozialem Umgang und die Konfliktfähigkeit werden gefördert. Sprachkompetenzen und Einfühlungsvermögen werden geschult.

Die Kinder lernen innerhalb von 14 Tagen die so genannte „Giraffensprache“ kennen. Dabei geht es darum, sich aufrichtig auszudrücken, indem sie genau beschreiben, was sie gesehen haben, über ihre Gefühle und Bedürfnisse reden und schließlich konkrete Bitten äußern.

Giraffentraum®, der ganzheitliche Ansatz

In den folgenden Wochen vertieft das pädagogische Team die Thematik im Hinblick auf Empathie und Perspektivenübernahme, Streitschlichtung und gelebte Demokratie im Kindergarten. Das Projekt verfolgt dabei einen ganzheitlichen Ansatz: Das pädagogische Fachpersonal wird trainiert, um mit den Grundzügen der Gewaltfreien Kommunikation vertraut zu werden.

Im Anschluss erfolgt die Umsetzung mit den Kindern, anhand eines vorgegebenen Leitfadens, den die Pädagogen eigenständig durchführen. Parallel dazu werden Elternkurse angeboten, um die Eltern transparent über das Projekt zu informieren. Während der gesamten Umsetzungsphase Gewaltfreie Kommunikation werden die Pädagogen von erfahrenen Trainern begleitet.

Weitere Informationen

  • Das Projekt beginnt mit einer dreitägigen Einführungsveranstaltung für das pädagogische Fachpersonal (Lehrer, Erzieher, …)
  • Danach beginnen diese mit der Umsetzung in Kindergarten, Schule, Institutionen oder Organisationen
  • Die Kinder lernen in ca. 14 Tagen die Methode der Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach einem geeigneten Schema
  • Um Transparenz zu gewährleisten, werden die Eltern auf einem Elternabend unterrichtet, worum es bei der GFK geht
  • Nach der Umsetzungsphase wird das pädagogische Team ca. 4-mal an Supervisionsnachmittagen betreut
  • Hier klären wir Ihre Fragen, wir üben anhand aktueller Beispiele und vertiefen das Erlernte
  • Kindern und Pädagogen werden gleichermaßen in der Lage sein, klare Regeln und Grenzen auszuhandeln, auf deren Einhaltung alle gemeinsam achten
  • Die Kinder werden bedingungslos wertgeschätzt und lernen, dass die eigenen Gefühle und Bedürfnisse und die eines Anderen gleichermaßen wichtig und wertvoll sind

Kontakt

So erreichen Sie uns.

Anschrift

mediation | kommunikation | beratung

Stefanie und Günther Beltz

Bühlstraße 5
90482 Nürnberg

Telefon: 0911 9589095

E-Mail: team@empathiewerkstatt.de
www.empathiewerkstatt.de

Was können wir für Sie tun?

X